*
Menu
Home Home
Über uns Über uns
Über uns Über uns
Geschichte Geschichte
Ausbildung Ausbildung
Aktuelles Aktuelles
Dienstleistungen Dienstleistungen
Holzbau Holzbau
Dachdecken Dachdecken
Innenausbau Innenausbau
Schreinerei Schreinerei
Treppen Treppen
Fassaden Fassaden
Referenzbauten Referenzbauten
Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser
Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser
Scheunen Scheunen
Umbauten Umbauten
Treppen Treppen
Dächer Dächer
Fassaden Fassaden
Isolationen Isolationen
Innenausbau Innenausbau
Bildergalerie Bildergalerie
Kontakt Kontakt
Lageplan Lageplan
Impressum Impressum
unten

Ausbildung

Was gehört zu meiner Arbeit
Zimmerleute verarbeiten Massivholz und holzhaltige Halbfertikate. Ihre Arbeitsgebiete umfassen Hausbauten, Gerüst- und Brückenbau, Innenausbau von Gebäuden, Landwirtschaftliche Bauten, Ferienhäuser und Chaletbau.

Spezialgebiete 
Ausstellungshallen, Werkhallen, provisorische Unterkünfte. Zimmerleute richten in der Werkstatt anhand von Plänen die notwendigen Holzelemente vor. Sie sägen, fräsen, hobeln, bohren mit modernen Maschinen und kennzeichnen die Teile für die Montage. Auf dem Bauplatz erledigen sie die Montage.

Was ich mitbringe! 
Freude am Werkstoff Holz - Technische Verständnis - Teamfähigkeit - Körperliche Gewandtheit - Handwerkliche Fertigkeit.

Wie ich ausgebildet werde!
3-Jährige Lehre in einem Zimmereibetrieb. Ergänzende Einführungskurse durch den Verband. Theoretische Ausbildung in der Berufsschule.

Berufliche Weiterentwicklung!
Spezialisierung in einzelnen Holzbausparten, Verbandsprüfung als Vorar-beiter/in, Berufsprüfung als Zimmerpolier/in, höhere Fachprüfung als dipl. Zimmermeister/in, Techniker/in TS, Holzingenieur/in FH, Bauingenieur/in FH, Architekt/in FH.
 
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail